Jiu Jitsu

„Die sanfte/nachgebende Kunst“ ist eine von den japanischen Samurai stammende Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung, welche unabhängig vom Alter und Geschlecht trainiert werden kann.
Jiu Jitsu kann ohne weiteres als die „Mutter aller Kampfkünste“ bezeichnet werden und beinhaltet Wurf-, Griff- und Schlagtechniken. Das Wesen dieser Sportart spiegelt wieder, nicht rohe Gewalt oder Aggressivität führen zum Erfolg, sondern das Sanfte und Nachgebende durch Ausnutzen der Kraft des Aggressors, was auch den Schülern vermittelt wird.

Hauptaugenmerk wird auf die Fallschule und Funktionalität der Techniken gelegt. Dadurch kann das Erlernte auch im Alltag (Fallen ohne Verletzung, Selbstverteidigung) eingesetzt werden kann.
Erlernt und ausgeübt kann Jiu Jitsu von jedermann/frau von ca. 8 bis 60 Jahren werden, wobei auch noch einige Menschen mit über 60, 70 Jahren beim Training angetroffen werden können.

Aufgrund des großen Interesses musste die Kindergruppe geteilt werden.
Für Kinder von 8-10 Jahren findet das Training nun jeweils am Dienstag, für Kinder ab 10 Jahren am Freitag statt.
Die Trainingszeit bleibt gleich, an beiden Tagen von 18 - 19:30 Uhr.

Trainer:
Franz Gschlad und Denise Gregoritsch

Trainingszeiten und Kontaktinfos
Jiu Jitsu Kinder Gruppe 1
Jiu Jitsu Kinder Gruppe 2
Jiu Jitsu Jugendliche/Erwachsene

Informationen für das erste Training

Jiu Jitsu wird derzeit für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene angeboten.

Ein Gratis-Schnuppertraining ist jederzeit zu den Trainingszeiten möglich. Eine Trainingshose (lang ist ratsam) und ein Leiberl sind dafür ausreichend. Wer bereits ein Gi (Trainingsgewand der Kampfsportler) besitzt, kann selbstverständlich dieses verwenden.

Wobei nochmals besonders betont wird, diese Sportart ist von ihrem Wesen her Gewalt abbauend und nicht fördernd und für jeden geeignet ist.